Schischuhfitting nach neuesten Standards

Drückt Ihnen der Schuh?

Für Druckstellen im Schuh gibt es folgende Gründe:

Falsches Fussbett
Durch den Druck von den Skischuhschnallen wird der Fuss im Schuh verformt. Das heisst, dass das Längsgewölbw zwischen Fussballen und Ferse platt gedrückt wird und dadurch der Fuss etwas breiter wird bzw. die Knöchel in verschiedenen Höhen im Schuh sind.

Überbeine (Hallux-Valgus, u.a.)
Bei jedem Skischuh hat man die Möglichkeit, eine Druckstelle entweder Auszudrücken oder diese punktuell weg zu fräsen. Fräsen geht sehr schnell (ca 10 Minuten/Druckstelle), Ausdrücken benötigt durch Aufwärmen/weiten/Abkühlen länger (ca 1 Nacht).

Falscher Schuh gekauft (zu gross, klein, breit oder eng)
Im Geschäft hat der Schuh perfekt gepasst und jetzt beim Skifahren drückt er?! Was nun? Kommen Sie zu uns, wir finden die Lösung für Ihr individuelles Problem!

Lösungsfindung
Die erste Massnahme ist eigentlich immer eine thermische Einlegesohle, um das Längsgewölbe zu Unterstützen und die Knöchel auf dieselbe Höhe zu korrigieren. Sollten die Druckstellen noch nicht ganz behoben sie, dann wird entweder ausgedrückt oder gefräst. Je nach Position der Druckstelle sagen Ihnen unsere professionell ausgebildeten Mitarbeiter, was für ihren Fuss/Schuh das Beste ist.

Mit Hilfe von einem modernen Scan-System, wie sie es vielleicht bereits aus anderen Sportgeschäften kennen, wird die Fehlstellung erkannt und die Belastungsverteilung ermittelt. Anschliessend wird vom System nicht nur die passende Einlegesohle, sondern auch noch der, wahrscheinlich, passende Schuh ermittelt. Durch die thermische Verformbarkeit kann die Einlegesohle zu 100% an Ihren Fuss angepasst werden.

Sollte Ihr Schuh drücken, dann kommen Sie einfach sofort zu uns!

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.